Klage gegen Mercedes-Benz Group AG

Foto: vzbv unter Verwendung von magdal3na – adobestock.de
Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) klagt gegen die Mercedes-Benz Group AG

Stand der Klage | 31. März 2022

Das Kraftfahrtbundesamt hat zahlreiche Fahrzeuge der Mercedes-Benz Group AG (ehemals Daimler AG)
aufgrund unzulässiger Abschalteinrichtungen zurückgerufen. Der vzbv hat gegen den Hersteller eine Musterfeststellungsklage erhoben, um wichtige Fragen zum Schadensersatzanspruch betroffener Verbraucher zu klären. So funktioniert die Klage: Infoblatt für Verbraucher:innen.

Neuigkeiten zur Klage gegen die Mercedes-Benz Group AG finden Sie unter:
Alle News zur Mercedes-Benz-Klage
For further information in English please follow Frequently Asked Questions (English).

Fragen & Antworten (FAQ)

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Musterfeststellungsklage gegen Mercedes-Benz finden Sie hier.

Wichtige Termine

7. Juli 2021
Wir klagen!

Der vzbv reicht beim Oberlandesgericht Stuttgart Musterfeststellungklage gegen die Mercedes-Benz Group AG
ein. 

3. November 2021
Registereröffnung

Das Bundesamt für Justiz hat das Register eröffnet. Ab jetzt können Verbraucher sich für die Klage anmelden.

12. Juli 2022
Mündliche Verhandlung & Registerschluss für Austragungen

Heute findet die mündliche Verhandlung statt. Der vzbv informiert über den Verlauf. Mit dem Ablauf dieses Tages wird das Register geschlossen. Danach ist keine Austragung mehr möglich.

Fragen & Antworten (FAQ)

Um welche Fahrzeuge geht es in der Musterfeststellungsklage?

Unsere Musterfeststellungsklage umfasst verschiedene Modelle der Mercedes GLC-und GLK-Reihe, die einem amtlichen Rückruf unterliegen.

Passt mein Fall zur Klage?

Hier geht es zu unserem Klage-Check: Passt Ihr Fall grundsätzlich zur Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG ?

Welche Vorteile bringt mir diese Klage als Verbraucher?

  • Die Musterfeststellungsklage soll verhindern, dass Ihre Ansprüche verjähren. Durch Ihre Teilnahme an der Klage wird die Verjährung gehemmt.
  • Die Eintragung in das Klageregister ist für Verbraucherinnen und Verbraucher kostenlos.
  • Bei einem erfolgreichen Urteil werden Sie in einem Anschlussverfahren zudem nicht mehr um die Frage streiten müssen, ob und welche Abschalteinrichtungen die Mercedes-Benz Group AG in Ihrem Fahrzeug zielgerichtet eingesetzt hat.

 

 

Alle News zur Klage gegen die Mercedes-Benz Group AG