Direkt zum Inhalt

Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) klagt gegen die Mercedes-Benz Group AG

Stand |

Das Kraftfahrtbundesamt hat zahlreiche Fahrzeuge der Mercedes-Benz Group AG (ehemals Daimler AG) aufgrund unzulässiger Abschalteinrichtungen zurückgerufen. Der vzbv hat gegen den Hersteller eine Musterfeststellungsklage erhoben, um wichtige Fragen zum Schadensersatzanspruch betroffener Verbraucher:innen zu klären.

For further information in English please follow Frequently Asked Questions (English).

Alle News zur Klage

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten zur Musterfeststellungsklage gegen Mercedes-Benz Group AG.

weiter

Fragen und Antworten (FAQ)

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Musterfeststellungsklage gegen Mercedes-Benz Group AG finden Sie hier.

weiter

Wichtige Termine

Registerschluss für Eintragungen

Verbraucher:innen konnten sich bis am Tag vor der mündlichen Verhandlung in das Register eintragen. Das Bundesamt für Justiz hat das Register geschlossen. 2.848 Menschen haben sich für die Klage angemeldet.

offener Zeitpunkt

Prozessende

Das Verfahren wird durch Urteil oder Vergleich beendet.

Zeitplan

 

 

 

Fragen & Antworten (FAQ)

Was soll das Gericht feststellen?

Das Gericht soll feststellen, dass bestimmte Abschalteinrichtungen in ausgewählten Fahrzeugen verbaut sind und dass Mercedes-Benz bei deren Installation sittenwidrig und vorsätzlich handelte. Das ist die Grundlage für mögliche Schadensersatzansprüche von Verbraucher:innen.