Direkt zum Inhalt

Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) klagt gegen die Sparkasse Märkisch-Oderland

Stand |

Die Sparkasse Märkisch-Oderland hat vielen Prämiensparern nach Ansicht der Verbraucherzentrale jahrelang zu wenig Zinsen gezahlt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat für die Kund:innen der Sparkasse Klage erhoben, damit sie ihre Zinsen in der Höhe erhalten, die ihnen zusteht.

Alle News zur Klage gegen die Sparkasse Märkisch-Oderland

Passt mein Fall zur Klage?

Hier geht es zu unserem Klage-Check: Passt Ihr Fall grundsätzlich zur Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Märkisch-Oderland?

weiter

Fragen & Antworten (FAQ)

Hier finden Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Märkisch-Oderland.

weiter

Wichtige Termine

Mündliche Verhandlung & Registerschluss für Austragungen

Die mündliche Verhandlung findet in Brandenburg an der Havel statt. Der vzbv wird über den Verlauf informieren. Mit dem Ablauf dieses Tages wird das Register geschlossen. Danach ist keine Austragung mehr möglich.

Registerschluss für Eintragungen

Am Tag vor der mündlichen Verhandlung besteht die letzte Möglichkeit für Verbraucher:innen, sich in das Register einzutragen. Der vzbv rät jedoch dazu, die Anmeldung so früh wie möglich zu erledigen.

Wir klagen!

Der vzbv reicht beim Brandenburgischen Oberlandesgericht Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Märkisch-Oderland ein.

Zeitplan

 

 

 

Fragen & Antworten (FAQ)

Kann auch ich von der Klage profitieren?

Die Klage kann für Sie interessant sein, wenn

1) Sie bei der Sparkasse Märkisch-Oderland einen Sparvertrag „S-Prämiensparen flexibel“ abgeschlossen haben

und

2) die Sparkasse bei Ihnen eine der folgenden Klauseln verwendet hat:

a) „Die Spareinlage wird variabel, z.Zt. mit […] % verzinst“

b) „Die Sparkasse zahlt neben dem jeweils gültigen Zinssatz, z.Zt. […] % am Ende eines Kalender-/Sparjahres eine verzinsliche Prämie […]“