Falsche Zinsberechnung in Prämiensparverträgen

Die Verbraucherzentrale Sachsen hat eine Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Leipzig eingereicht.

Quelle: Adobe Stock/K.C./tai111 vzbv

Verbraucherzentrale Sachsen gegen die Sparkasse Leipzig

Die Verbraucherzentrale Sachsen hat wegen fehlerhafter Zinsberechnungen bei Sparverträgen ("Prämiensparen flexibel“) eine Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Leipzig eingereicht. Die Sparkasse hat nach Berechnungen der Verbraucherzentrale vielen Prämiensparern jahrelang zu wenig Zinsen gezahlt. Nachdem Gespräche, die zu einer akzeptablen Kompromisslösung führen sollten, gescheitert sind, hat die Verbraucherzentrale Sachsen Musterfeststellungsklage gegen die Sparkasse Leipzig erhoben. So müssen die Sparer nicht allein um ihr Recht und ihr Geld kämpfen. Betroffene Sparer können sich ab sofort anschließen und so unkomplizierter ihr Geld nachfordern.

Weiter zu den Musterfeststellungsklagen gegen sächsische Sparkassen